Grundbildung

Grundbildung - was ist das?

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung gab 2010 die Level-One-Studie (LEO) in Auftrag, die erforschen sollte, wie viele Menschen in Deutschland nicht richtig lesen, rechnen und schreiben können. Die Schätzungen lagen zum damaligen Zeitpunkte bei ca. 4 Mio. Mitbürgerinnen und Mitbürger. Als die ersten Ergebnisse im Jahr 2011 veröffentlicht wurden, zeigte sich allerdings ein anderes Bild: In Deutschland gibt es ca. 7,5 Mio. Menschen, das sind 14% der erwerbsfähigen Bürgerinnen und Bürger, die nur über begrenzte schriftsprachliche Kompetenzen verfügen. Das bedeutet, diese Personen können zwar einzelne Wörter lesen und schreiben, jedoch keine ganzen Sätze verstehen. Diese fehlende Grundbildung schränkt die Menschen bei der Teilhabe am gesellschaftlichen Leben und in der Arbeitswelt stark ein. Wie hoch der Leidensdruck oft ist, zeigen persönliche Erfahrungsberichte.